Die Mitte des Herzens

Das Schriftzeichen „Xin“ hat viele verschiedene Bedeutungsebenen. Es wird mit Herz, aber auch Sinn, Gefühl oder innerer Mitte übersetzt. Auch in unserer Sprache gibt es den Anklang von innerem Zentrum wenn wir z.B. von Artischockenherz sprechen oder sagen, jemand ist das Herz einer Gruppe oder hat das Herz einer Lehre verstanden. Und wenn wir nicht mit dem Herzen bei einer Sache sind, finden wir keinen wirklichen Zugang. Aus der Tiefe unseres Herzens, also aus der Mitte des inneren Zentrums heraus, haben wir ein Wissen, das wir oft nicht in Worte fassen können und Ahnungen nennen.

 Da nach altchinesischer Vorstellung der Geist (Bewusstsein) im Herzen wohnt, ist die Ruhe des Herzens für unseren geistigen Zustand wichtig.  So wie der „Kleine Prinz“ sagen kann, dass man nur mit dem Herzen gut sieht, sagt man im Daoismus, dass wir mit dem Herzen denken. Dies ist ein inneres Gewahrsein, in dem auch immer unsere Sinne und Gefühle angesprochen sind.

Das Herz lässt sich durch Wünsche, Vergleiche, Sorgen und Ängste schnell aus der Ruhe bringen und sehnt sich doch so sehr nach Frieden und Geistesklarheit.

In allen Qigong Übungen, besonders aber in den inneren, meditativen Übungen, besteht der Beginn der Praxis darin, das Herz zur Ruhe kommen zu lassen. Dies geschieht oft durch eine, das Alltagsbewusstsein übersteigende Vorstellung, wie in einem Meer von Energie zu stehen oder uns über die sprudelnden Quellen mit der Erde und über Baihui mit dem Himmel zu verbinden.

Da unser inneres Herz eine Erinnerung, ein Wissen um die Verbundenheit aller Wesen bewahrt hat, fühlt sich die Ruhe des Herzens, die sich wie von alleine einstellt, wenn wir uns dem Nicht-Getrenntsein von Himmel und Erde wieder öffnen können, an wie ein nach Hause kommen. Dadurch kommen wir wieder in unsere wahre Mitte

Dieses „Nach-Hause-kommen“ ist die Grundlage unseres Übungsweges und gerade nach einer längeren Übungspause können wir dies bewusster wahrnehmen.

 

Related Posts

In dem Seminar am 20.04.2024 geht es darum, Qigong als Möglichkeit zur Regeneration kennenzulernen! Gerade nach längeren Erkrankungen, mit chronischen Leiden oder nach einer Burnout-Erfahrung können wir Qigong gezielt als Resource erfahren, die uns wieder an die eigenen Selbstregulationskräfte anschließt und uns neue Energie aufnehmen lässt. Achtsam, langsam, bewusst in Bewegung kommen - ohne sich …

Am 02.03. in Flensburg und am 16.03.24 in Schleswig biete ich Samstagworkshops zu den Augen an. Müde, gereizte oder trockene Augen, nachlassende Sehfähigkeit - viele Menschen kennen diese Probleme! Häufig werden sie verschlimmert durch einen verspannten Nacken, seelische Anspannung und Stress. Neben konkreter Wissensvermittlung zum Sehen und der neuro-physiologischen Verbindung, betrachten wir die Erkenntnisse der …

Am 10. Februar 24 beginnt das neue chinesische Jahr, auch das Neue Mondjahr oder Frühlingsfest genannt. Der Beginn richtet sich nach dem zweiten Neumond nach der Wintersonnenwende. Man wartet auf einen Neumond, damit der Himmel leer ist und etwas Neues entstehen kann. Mit dem zweiten Neumond nach der Wintersonnenwende (zwischen dem 20. Januar und dem …

In der ersten Juliwoche 2024 biete ich einen Bildungsurlaub über die VHS Schleswig an. Dieser Kurs ist für alle interessierte Menschen offen, die bereits etwas Vorerfahrung in Qigong haben. Besondere Übungskenntnisse sind nicht erforderlich - nur die Offenheit für philosophische Themen, neue Erkenntnisse der Neurophysiologie und die Freude daran, den eigenen Körper auf eine besondere …

Am Freitag, 16.02.24 startet wieder ein online-Kurs, der auch für Anfänger:innen geeignet ist. Wir beginnen mit Taiji-Qigong (shibashi), das den ganzen Körper sanft kräftigt und die Mitte stärkt. Dazu kommt ein jahreszeitlicher Schwerpunkt sowie meditative Übungen aus dem "Stillen Qigong". Für die Teilnahme ist eine stabile Internetverbindung wichtig, der Live-Stream findet über Zoom statt. Neue …

Am Donnerstag, 15.02.24 startet ein neues Kursangebot in Zusammenarbeit mit der Krebsgesellschaft Schleswig-Holstein! Qigong verbindet ruhige, fließende Bewegungen mit Achtsamkeitspraktiken und meditativen Übungen im Sitzen. Dies kräftigt auf sanfte Weise den ganzen Körper, reguliert das vegetative Nervensystem und unterstützt Entspannungs- und Erholungsvorgänge. Die innere Sammlung auf die Bewegungen hilft die Gedankenflut einzudämmen und lässt den …