Das Laozi Projekt!

Es ist jetzt bald 36 Jahr her, dass ich meine erste Ausgabe des „Daodejing“ (frühere Schreibweise: Tao Te King) von Laozi (frühere Schreibweise Laotse) in den Händen hatte.

Mein erster Lehrer im Taijiquan hat auf die Frage, ob es nicht Literatur zu dieser „Meditation in Bewegung“ gäbe, auf das kleine Büchlein mit seinen 81 Versen verwiesen. Von der damals gebräuchlichen Übersetzung von Richard Wilhelm war mein Herz sofort fasziniert, obwohl mein Geist wenig verstand….

Inzwischen habe ich mindestens fünf verschiedene Übersetzungen gelesen, dazu unzählige Kommentare und Erläuterungen, sowohl aus sinologischer, als auch philosophischer oder kulturhistorischer Richtung. Jeder einzelne Vers ist es wert, besonders angeschaut und interpretiert zu werden. Besonders interessant waren für mich immer Deutungsansätze von „Anwendern“ des Daoismus, also von Meister/innen und Lehrer/innen des Taijiquan und Qigong.

Auch in meinem Unterricht versuche ich hier und da meine eigenen Erfahrungen damit weiterzugeben.  Zum Beispiel in Seminaren wie: „Das Dao in den Übungen suchen“. Die Verbindung zwischen Bewegung – Meditation – Philosophie regt mich seit langem zum Suchen und Erforschen an.

Ich möchte nun mein Laozi Projekt starten, das folgendermaßen aussieht:

Jeden Monat versende ich zwei bis drei pdf Dateien, die jeweils einen schön gestalteten Vers, teilweise mit unterschiedlichen Übersetzungen, mit ausführlicher Kommentierung und soweit möglich, mit Hinweisen zu unserer Übungspraxis enthalten. Das Projekt ist auf drei Jahre angelegt, so dass ihr am Ende dieser Zeit alle 81 Verse bekommen habt. Vielleicht sammelt ihr sie einem virtuellen Ordner und macht eigene Notizen dazu. Einmal jährlich gibt es die Möglichkeit, via Zoom an einem Austausch zu den Texten teilzunehmen.

Das Suchen, Forschen, Lesen, Sortieren, Schreiben, Gestalten dazu wird viel Zeit in Anspruch nehmen, deshalb kann ich es leider nicht kostenlos anbieten.

So gibt es das Laozi-Abo: die Jahresgebühr beträgt 50 Euro, jeweils zu Beginn eines Laozi-Jahres zahlbar. Das Abo kann am Ende eines Jahres gekündigt werden. Beginn ist im August 2021, das Projekt endet am 31.08.24!

Was könnte interessant daran sein, sich mit einem rund 2400 Jahre altem Werk zu beschäftigen?

Das Daodejing gehört zur Weltliteratur, ist das, nach der Bibel, am häufigsten übersetzte Buch und doch geht die darin enthaltene Weisheit allmählich verloren. Es hat über viele Generationen und Länder hinweg Menschen fasziniert und lässt die Möglichkeit, Unterschiedliches in ihm zu entdecken, offen. Doch hat das nichts mit Beliebigkeit zu tun, sondern gibt die Chance, Vieldeutigkeit (Ambiguität) auszuhalten und Differenz zuzulassen – eine Fähigkeit, die wir in dieser, immer komplexeren, Welt gut gebrauchen können.

Wie kann es sein, dass diesem kleinen Büchlein die Fähigkeit innewohnt, auf geradezu mystische Weise (Viktor Kalinke), die Antworten zu geben, die wir gerade suchen? Was können wir aus seiner Handlungsmaxime „Nicht-Tun“ lernen – für unseren Übungsweg, für unseren Alltag? Wo gibt es Bezüge zur christlichen, bzw. buddhistischen Mystik? Wie können wir uns, jede und jeder auf seine ganz persönliche Weise inspirieren lassen?

Inzwischen ist das Projekt mit großem Anklang gestartet – es ist aber möglich, jederzeit noch einzusteigen!

Das Bild zeigt eine traditionelle Tuschezeichnung, Laozi auf einem Wasserbüffel nach Westen reitend – er hatte genug von der korrupten Gesellschaft und wollte sich endgültig zurückziehen, als er von einem Grenzwächter gebeten wurde, seine Weisheit darzulegen – so ist der Legende nach das Daodejing entstanden…..

Related Posts

In dem Seminar am 20.04.2024 geht es darum, Qigong als Möglichkeit zur Regeneration kennenzulernen! Gerade nach längeren Erkrankungen, mit chronischen Leiden oder nach einer Burnout-Erfahrung können wir Qigong gezielt als Resource erfahren, die uns wieder an die eigenen Selbstregulationskräfte anschließt und uns neue Energie aufnehmen lässt. Achtsam, langsam, bewusst in Bewegung kommen - ohne sich …

Am 02.03. in Flensburg und am 16.03.24 in Schleswig biete ich Samstagworkshops zu den Augen an. Müde, gereizte oder trockene Augen, nachlassende Sehfähigkeit - viele Menschen kennen diese Probleme! Häufig werden sie verschlimmert durch einen verspannten Nacken, seelische Anspannung und Stress. Neben konkreter Wissensvermittlung zum Sehen und der neuro-physiologischen Verbindung, betrachten wir die Erkenntnisse der …

Am 10. Februar 24 beginnt das neue chinesische Jahr, auch das Neue Mondjahr oder Frühlingsfest genannt. Der Beginn richtet sich nach dem zweiten Neumond nach der Wintersonnenwende. Man wartet auf einen Neumond, damit der Himmel leer ist und etwas Neues entstehen kann. Mit dem zweiten Neumond nach der Wintersonnenwende (zwischen dem 20. Januar und dem …

In der ersten Juliwoche 2024 biete ich einen Bildungsurlaub über die VHS Schleswig an. Dieser Kurs ist für alle interessierte Menschen offen, die bereits etwas Vorerfahrung in Qigong haben. Besondere Übungskenntnisse sind nicht erforderlich - nur die Offenheit für philosophische Themen, neue Erkenntnisse der Neurophysiologie und die Freude daran, den eigenen Körper auf eine besondere …

Am Freitag, 16.02.24 startet wieder ein online-Kurs, der auch für Anfänger:innen geeignet ist. Wir beginnen mit Taiji-Qigong (shibashi), das den ganzen Körper sanft kräftigt und die Mitte stärkt. Dazu kommt ein jahreszeitlicher Schwerpunkt sowie meditative Übungen aus dem "Stillen Qigong". Für die Teilnahme ist eine stabile Internetverbindung wichtig, der Live-Stream findet über Zoom statt. Neue …

Am Donnerstag, 15.02.24 startet ein neues Kursangebot in Zusammenarbeit mit der Krebsgesellschaft Schleswig-Holstein! Qigong verbindet ruhige, fließende Bewegungen mit Achtsamkeitspraktiken und meditativen Übungen im Sitzen. Dies kräftigt auf sanfte Weise den ganzen Körper, reguliert das vegetative Nervensystem und unterstützt Entspannungs- und Erholungsvorgänge. Die innere Sammlung auf die Bewegungen hilft die Gedankenflut einzudämmen und lässt den …