Neujahrsgruß

Wieder ist ein Jahr vorbei, in dem man Vieles nicht planen konnte, in dem Lösungen für Situationen gebraucht wurden, die es so noch nicht gab. Das war oft schwierig und anstrengend, hat aber auch Kreativität und Mut zum Ausprobieren freigesetzt. Für mich war es der online-Unterricht, der nach anfänglichen Widerstand, nun Bestandteil meiner Arbeit geworden ist. Besonders in der Zeit der geschlossenen Einrichtungen und der Ausgangssperre in Flensburg (Ende Februar 21 – schon fast vergessen…) war es schön, sich auf diese Weise zu treffen und miteinander zu üben.  Im Frühjahr 2021 hatte ich Freude daran, fast vergessene Übungen hervorzuholen und als kleine online-Einheiten anzubieten. Auf diese Weise entstand das bunte Osterferienprogramm und meine Frühlings-Specials. Aus der Idee der Glückskeks-Lotterie hat sich dann wie von alleine das Laozi-Projekt entwickelt, in das man jederzeit noch einsteigen kann.    

Das Geschenk der online-Formate ist, dass physische Grenzen keine Rolle spielen – so konnte ich selber auf diese Weise regelmäßig montags „in Tübingen“ bei Zhou Yi sein, bzw. selber Teilnehmende begrüßen, die weit weg wohnen!

Im Sommer des vergangenen Jahres haben wir wieder die Acht Brokatübungen am Schloss Gottorf machen können und auch das Sommer-Taijiquan fand statt. Ab Ende August starteten dann die ersten Präsenzkurse wieder und konnten bis Weihnachten durchgeführt werden.

Ich danke allen, die im Jahr 2021 teilgenommen haben –

ob an online-Projekten, im Präsenzunterricht, im Bildungsurlaub oder an Wochenendkursen!

Nun wissen wir wieder nicht so genau, wie es weitergehen wird, aber haben wir das jemals wirklich gewusst? Vielleicht können wir die Fähigkeit, das „Nicht-Wissen“ im daoistischen Sinne gelassen anzunehmen, kultivieren!

Ich wünsche euch allen ganz viel Mut und Offenheit für Neues!

Alles Gute für 2022!

Es kam ganz leise
Bei Mann und Frau zum Alltag
Ein Neujahrslächeln –

Issa (1763 bis 1827)

Am Neujahrstage
Das Gestern so entfernt schon
Im Morgengrauen.

Ichiku (1708 bis 1759)

Related Posts

Zwischen Anfang Juni und Ende August gibt es auch in diesem Jahr Qigong am Schloss Gottorf. Wir üben die "8 Brokatübungen" (Baduanjin), die alle Meridiane durchlässig machen, Muskeln und Sehnen sanft kräftigen und den Energiefluss unterstützen. Eine Haltung gesammelter Aufmerksamkeit, Bewegungen aus der Mitte und innere Ruhe werden gefördert. Dazu trägt auch die frühabendliche Atmosphäre …

In diesem Jahr startet der Taijiquan Sommerkurs am 29. Mai und geht bis zum 28. August. Er richtet sich ausschließlich an Menschen, die die sogenannte Pekingform (24er Form) bereits erlernt haben. Auch wenn dass schon etwas länger her ist, ist das kein Problem, denn wir bauen die Form mit Grundübungen und vorbereitenden Übungen wieder auf …

Die online-Qigong Reihe am Freitagvormittag geht am 24.05.24 weiter. Wieder sind Dreier-Blöcke geplant, die einzeln oder gemeinsam gebucht werden können. In allen Terminen werden Übungen aus dem Shibashi, auch Taiji-Qigong genannt, gezeigt. Ergänzend kommen jahreszeitlich passende Übungen und Meditationen hinzu. Die Termine finden via Zoom statt, eine stabile Internetverbindung ist erforderlich. Die nun startenden Termine …

Am Dienstag, 23.04.24 beginnt in der VHS Schleswig ein Kurs unter dem Motto: "Qigong im Frühling - beweglich und gelassen!" Mit Lockerungsübungen, Meridian-Dehnungen und kleinen, beschwingten Sequenzen aus dem Gelenk-Qigong wird der Körper elastisch und beweglich wie ein Bambus! Schwerpunkt sind Übungen für den Funktionskreis Leber / Gallenblase, dem im Frühjahr unsere besondere Aufmerksamkeit gilt. …

In dem Seminar am 20.04.2024 geht es darum, Qigong als Möglichkeit zur Regeneration kennenzulernen! Gerade nach längeren Erkrankungen, mit chronischen Leiden oder nach einer Burnout-Erfahrung können wir Qigong gezielt als Resource erfahren, die uns wieder an die eigenen Selbstregulationskräfte anschließt und uns neue Energie aufnehmen lässt. Achtsam, langsam, bewusst in Bewegung kommen - ohne sich …

Am 02.03. in Flensburg und am 16.03.24 in Schleswig biete ich Samstagworkshops zu den Augen an. Müde, gereizte oder trockene Augen, nachlassende Sehfähigkeit - viele Menschen kennen diese Probleme! Häufig werden sie verschlimmert durch einen verspannten Nacken, seelische Anspannung und Stress. Neben konkreter Wissensvermittlung zum Sehen und der neuro-physiologischen Verbindung, betrachten wir die Erkenntnisse der …