Qigong nach den fünf Elementen

Auf vielfältige Weise können wir das alte Wissen um die ständigen Wandlungen, die sich im Laufe eines Jahres genauso in der Natur wie in unserem Körper, den Organen und auch Emotionen vollziehen, in Übungen umsetzen.

Wir können sie in Bewegung ausdrücken, wie in der „Fünf Elemente Übung“ oder in einer inneren Übung lächelnd und mit einer bestimmten Vorstellung durch die Organe gehen.

Auch das Üben entsprechend der Jahreszeit (z.B. im Frühjahr reinigende Übungen für die Leber und zur Stärkung der Sehkraft oder im Herbst zur Stärkung der Abwehrkräfte) gehört hierher, ebenso die Sechs Heilenden Laute.

Die Ernährung bildet ebenfalls ein großes Feld, um sich den Wandlungen der Jahreszeiten harmonisch anzupassen.

Buchempfehlung: „Ernährung nach den Fünf Elementen“, Barbara Temelie