Stressbewältigung mit Qigong – Grund- und Aufbaukurs als Bildungsurlaub

Ab 28.01.2019 findet zum zweiten Mal ein Aufbaukurs als Bildungsurlaubswoche statt.  Der erste derartige Vertiefungskurs ist gerade zu Ende gegangen und es hat allen Teilnehmenden und auch mir, große Freude gemacht, den Blick einmal weiter zu stellen und in die geschichtlichen und philosophischen Ursprünge der altchinesischen Tradition einzutauchen.

Das, was wir heute Qigong nennen, beinhaltete immer auch meditative Verfahren, ein Eintauchen in große Stille, und wurde als „Selbstkultivierung“ auf allen Ebenen unseres Daseins verstanden.

Wir werden uns mit dem Daoismus, dem Konfuzianismus und dem Buddhismus beschäftigen und sehen, wie grundlegende Ideen wie Nachgiebigkeit, Weichheit, Standfestigkeit, Mitgefühl und Verbundenheit ihren Niederschlag in ganz konkreten körperlichen Übungen gefunden haben. Wie unterschieden sich die Übungen und ist das „Erwachen“ der buddhistischen Tradition dasselbe wie „Eins-Werden mit dem Dao“?

Wir wollen herausfinden, wie uns diese Ideen in der heutigen Zeit stärken können, so dass wir den mannigfaltigen Anforderungen, dem Getrieben- und Gehetzt-Sein, den Ängsten und Sorgen etwas entgegensetzten können, das von Dauer ist und uns freier macht.

So können wir gelassen und stabil, freundlich aus einer klaren Mitte heraus agieren und  mit unseren Mitmenschen, Kunden, Klienten oder Kollegen entspannter umgehen.

Und natürlich kommen die neueren Erkenntnisse der westlichen Stressforschung nicht zu kurz.

Das Üben aber, sowohl von bewegten Übungen als auch von inneren meditativen Übungen, wird einen großen Stellenwert haben, genau wir der Austausch darüber.

Der zweite Aufbaukurs findet vom 28.01. bis 01.02.2019 in der VHS Flensburg statt.

Genauere Informationen hier!

Es ist nicht verpflichtend, den Grundkurs besucht zu haben, aber Erfahrungen mit Qigong sollten vorhanden sein.

Der nächste Grundkurs „Stressbewältigung mit Qigong“ findet vom 14.10. bis 18.10.2019 statt. Auch zu diesem Kurs sind bereits Anmeldungen möglich.

Informationen hier!

 

Related Posts

Auch in diesem Sommer gibt es wieder einen Taijiquan - Kurs für Fortgeschrittene. Wir üben die 24er Form, auch Pekingform genannt und vertiefen die Stabilität aus einer inneren Mitte heraus. Ein weiteres Thema ist das Finden der Ruhe in der Bewegung und der Wechsel von Yin und Yang. Termine: Mittwoch 07.06., 14.06., 21.06., 28.06., 12.07., …

Auch in diesem Sommer biete ich Qigong am Schloss Gottorf an. Wir üben Baduanjin,die "Acht edlen Brokatübungen". Diese traditionelle Übungsreihe dehnt sanft den ganzen Körper, löst Blockaden und lässt das Qi wieder fließen. Dabei suchen wir die Ruhe in der Bewegung und die Zentrierung in der Mitte. Das Üben im Freien hat seinen besonderen Reiz, …

warum Achtsamkeit die falsche Antwort auf so gut wie jede Frage ist! Dies ist der Titel des gesellschaftskritischen Podcasts von Kathrin Fischer, die damit auf die Verflachungstendenzen des Achtsamkeits-Hype hinweisen möchte. Es ist eine regelrechte Achtsamkeits-Industrie entstanden, in der sehr gut verdient wird an dem Versprechen von Selbstoptimierung und der Illusion nun eine Technik an …

Warum die daoistische Philosophie, die vor rund 2400 Jahren im alten China entstand, uns heute wieder etwas angeht: Laozis Daodejing gehört zur Weltliteratur, ist das, nach der Bibel, am häufigsten übersetzte Buch und doch geht die darin enthaltene Weisheit allmählich verloren. Es hat über viele Generationen und Länder hinweg Menschen fasziniert und gibt die Möglichkeit, …

Sowohl in Flensburg, als auch in Schleswig und Leck biete ich zu diesem Thema Tagesseminare, bzw. Kurse an. Nach dem langen Winter wollen wir mit Meridiandehnungen den Körper flexibler und geschmeidiger machen. Weitere Qigong-Übungen lockern sanft und fließend die Schulter- und Nackenmuskulatur. Im Frühling kommt dem Funktionskreis Leber-Gallenblase besondere Bedeutung zu und wir unterstützen ihn …

Am 22.01.23 beginnt das chinesische Neujahrsfest – in China und weiten Teilen Ostasiens ist es das wichtigste Familienfest. Traditionell dauern die Feierlichkeiten sieben Tage - in der Regel bekommen die Menschen frei, um zu ihrer Herkunftsfamilie zu reisen. Einige Bräuche haben sich bis heute gehalten. So findet ein gründlicher Hausputz am Vorabend des Festes statt, …