Ein Lebenszeichen

geschrieben von am März 10, 2018

Nun bin ich vor 10 Tagen operiert worden und seit einigen Tagen auch wieder zu Hause.

Die Operation ist gut verlaufen, ob die Achillessehne wieder voll belastbar sein wird, wird man erst in einigen Monaten sehen. Ich bin aber sehr zufrieden, da der Heilungsprozess bisher gut ist und vor allem die starken Schmerzen der ersten Tage deutlich weniger geworden sind.

Einen Teil des Tages und auch nachts habe ich eine Gipsschiene, mit der hüpfe ich einbeinig umher. Aber seit Donnerstag habe ich diesen Spezialschuh und kann für einige Stunden den Fuß teilbelasten.

Ich bin froh, dass ich durch die Qigong Übungen meinen Körper ganz gut organisieren kann. Und natürlich habe ich immer wieder Licht und Energie in den operierten Fuß geschickt. Gedanklich mache ich schöne Strandspaziergänge um den Qi Fluß im Fuß zu unterstützen.

An Krücken zu gehen (vor allem wenn ich einbeing bin), ist eine gute Achtsamkeitschulung, denn alles geht langsam und ich muss immer ganz bei der Sache sein.

Aber ohne Hilfe ist eine solche Zeit nicht gut durchzustehen und so bin ich froh, dass mich bis Ende März erst mein Sohn und anschließend eine meiner Schwestern unterstützt.

Ich danke allen Kursteilnehmer/innen für die guten Wünsche und bin sicher, sie haben geholfen!

In zwei bis drei Wochen melde ich mich wieder.