Das Jahr des Feuer-Hahn

geschrieben von am Januar 29, 2017

Das Jahr des Feuer-Hahn

Am 28.01.17 hat das Jahr des Hahns begonnen und dauert noch bis zum 15. 02. 2018. Dieses Jahr steht, wie auch das vorangegangene Jahr des Affen, unter dem Element Feuer. Da jedes der 12 Tierkreiszeichen nacheinander mit einem der fünf Wandlungsphasen (Feuer, Erde, Metall, Wasser, Holz) verbunden wird, tritt die genau gleich Kombination nur alle 60 Jahre auf.

Das Chinesische Neujahrsfest wird auch Frühlingsfest genannt und berechnet sich nach dem zweiten Neumond nach der Wintersonnenwende. Man wartet also auf eine Nacht, in der der Himmel leer ist und etwas Neues entstehen kann. Und einige Wochen nach der Wintersonnenwende „atmet“ der Kosmos allmählich wieder anders, das Werden des Frühlings ist zu erahnen!

Ein Jahr des Hahns wird Optimismus und Selbstvertrauen fördern und auch die Fähigkeit zur Selbstdarstellung, Sinn für Regeln, Durchsetzungsvermögen und Tatkraft unterstützen. Der Hahn, der auf seinem Hühnerhof ständig aufmerksam umherschaut, kann Neues entdecken und so wird im übertragenen Sinne auch der Erfindungsgeist gefördert. Die Aufgabe des Hahns ist es, sich um die Seinen zu kümmern und für Frieden und Ordnung in seinem Areal zu sorgen.

Die Wandlungsphase Feuer ist dem Herzen zugeordnet und es hängt vom eigenen Entwicklungsstand ab, ob wir die wahren Herzqualitäten von (universeller) Liebe, Mitgefühl und (Mit-)Freude in uns zum Vorschein bringen können oder ob eine narzisstische Selbstliebe den Vorzug bekommt und das sich Kümmern um die Seinen zu egoistischer Abgrenzung und Ausgrenzung von andern führt.

Der Hahn braucht einen gewissen Kampfesmut und Durchsetzungskraft, dies kann zum Wohle Vieler eingesetzt werden oder in kleinlicher Streitlust, Säbelrasseln und Imponiergehabe ausufern.

Natürlich trifft das Gesagte für Männer genauso wie für Frauen zu, hier ist mit „Feuer-Hahn“ ein menschlicher Archetyp gemeint.

Tragen wir alle auf unsere Weise in diesem Jahr dazu bei, das mit Optimismus und gesundem Selbstvertrauen unsere Herzen weit und nicht eng werden!

Übrigens:  Das Bild zeigt eine Kalligraphie von mir und das Schriftzeichen bedeutet „Herz“